Das BUCH-Projekt mit Arbeitstitel " WARUM PASSIERT NIE NICHTS"?

Aktuell versuche ich meine in den letzten beiden Jahrzehnten entstandenen Texte in einem Buch zu versammeln. Inhalt der bisher geplanten 12 Kapitel sind; 

Einführung  / Kapitel 1 Wie wahr ist Wahrnehmung? Ebenen der WahrnehmungKapitel 2 Das Interpretative an Interpretationen Ebenen                        der InterpretationKapitel 3 Bewusstes Sein oder über das Bewusstsein, ein Versuch / Kapitel 4 Was ist zuerst: Resonanz  oder Wirkung? das Gewohnte und das Ungewohnte / Kapitel 5 der Zyklus und die Demut: Handlung - Nicht-Handlung – Wahrnehmung - Handlung /                                                                 Kapitel 6 Über Sinn und Unsinn von Modellen das Gewohnte und das Ungewohnte am Sinnlichen / Kapitel 7 Was hat Kreativität mit Innovation und Ambiguität zu tun? oder das Spiel mit FragenKapitel 8 Vor-Stellungen, Visionen und andere Bilder und was sie sein könnten /                                  Kapitel 9 Der Zusammenhang von Zeit und Raum oder Gestaltung & Kunst in der BildungKapitel 10 Vom Sinn der Ordnung oder                                        dem Sinnhaften der Unordnung, Gestaltung & Kunst in Beratung und Coaching / Kapitel 11 Was sucht die Gestaltung in der Kunst? Gestaltung und Kunst in Alltag und Leben / Kapitel 12 Transfairdie angeeignete Welt, eine neue andere Welt?

Ein paar Leute fragten mich weshalb im digitalen Zeitalter ein Buch schreiben? Die Antwort ist ganz einfach, ein Buch ist sinnlich-physisch und als Informationsspeicher auch in 50 Jahren noch lesbar...und beim Schreiben denke ich sorgfältiger.

Aus dem Inhalt: 

Was ist eine gute Frage?

-Wenn eine Frage ist wie ein geputztes Fenster, dann ist es eine gute Frage.-

 Einige Versuche:

-      Kann eine von uns unabhängige Aussenwelt existieren? Was ist sie, diese Aussenwelt: Realität, Wirklichkeit oder Resonanz?

-      Was ist Innen und was Aussen?

-      Alles was beobachtet werden kann ist von einem Beobachter beobachtet oder eben wahrgenommen und interpretiert und geäussert. Wie wirklich kann               also diese Wahrnehmung und Interpretation sein?

-      Das führt zur Frage: was ist das SELBST, das ICH und das DU?  

-      Und wenn wir von Wahrnehmung sprechen, kann man dann auch von Falschnehmung sprechen?                                                                                                                                                                              

Interessieren Sie Fragen zur Entwicklung unserer Gesellschaft?

Während die Lebenserwartung eines Neugeborenen Ende des 19. Jahrhunderts noch unter 40 Jahren lag, so liegt sie aus oben genannten Gründen derzeit bei Frauen bei knappen 83 Jahren und bei Männern bei 78 Jahren. Die Zahl derjenigen, die über 100 Jahre alt werden, wächst ebenfalls stetig.

Demografie-Experten beurteilen die Alterung der Gesellschaft vor allem, indem sie auf den Anteil der über 60-Jährigen, der über 80-Jährigen, sowie auf die Menschen, die älter als 100 Jahre alt werden, schauen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts betrug der Anteil der über 60-Jährigen noch knapp acht Prozent der Gesamtbevölkerung.

Der Link dazu

oder doch

.....FAKE NEWS ?

inFORMation

Wie informiert sind wir und zu welchem Zweck? Wie bringen uns Informationen in Form, was bewirken sie bei uns in Fühlen, Denken und Handeln? Getarnt als echte Nachrichten verbreiten sich diese Informationen rasant im Netz und damit bei uns. Zum Teil mit gravierenden Folgen. Ein kritischer Faktencheck lohnt sich.

- Fake News, Fake-Profile und Fake-Produkte. Konzerne, die schummeln. Sportler, die dopen. Politiker, die nicht die Wahrheit sagen — so viel Fake wie heute war noch nie. Und wir sind mittendrin. Und fragen uns: Was ist echt, was ist wahr und was gelogen? Wem können wir, wem sollten wir vertrauen? - (Text Ausstellung)

Für die Ausstellung FAKE verwandelt sich das Stapferhaus Lenzburg in das Amt für die ganze Wahrheit. Darin sind wir eingeladen, den Lügen auf den Zahn und der Wahrheit den Puls zu fühlen. Wir haben zusammen zu entscheiden, welche Lügen wichtig, welche nötig und welche tödlich sind.
Die Ausstellung FAKE ist auf Deutsch, Französisch und Englisch und läuft bis am 24. November 2019.

Der Link zur Ausstellung KLICK

 Vergangenes aber Präsentes.

                


   

Weiteres ?......Lassen Sie sich überraschen oder fragen Sie nach                      

Ich freue mich auf Sie

Gästebuch

Andreas Losch
11.11.2019 10:18:20
Lieber Herr Müller,
Herzlichen Dank für das hervorragende Coaching, das mir sehr geholfen hat und bei mir nachhaltige gute Gedanken ausgelöst hat! Viel Erfolg auch bei Ihrem Buchprojekt, dass es sicher wert wäre, noch einmal in anderem Kontext bedacht zu werden.
Herzliche Grüsse
Andreas Losch
www.andreaslosch.info
Gunter Hagedoorn
10.11.2019 18:06:54
Anfangs konnte ich mir nicht viel unter IDEC vorstellen, jetzt im nach hinein macht das Ganze Sinn...und ich sehe neue Möglichkeiten. Einzelcoachings, so gestaltet bringen Mehrwert. Danke
Martina Schuler
25.10.2018 14:07:11
Sehr geehrter Herr Müller

Sie haben auf Ihrer Website unter http:­//­www.­artilope.­ch/­Netzwerk,­-Feedbacks-­Links/­ nützliche und informative Links zum Thema Bildung platziert.

Bildung-Schweiz.ch ist das moderne Konzept zur Publikation von Bildung im deutschsprachigen Raum. Es liefert Bildungssuchenden neutrale Informationen zu Anbietern und Angeboten, dies in Verbindung mit redaktionellen Artikeln zur Aus- und Weiterbildung. Anbieter können kostenlos bis zu drei Angebote veröffentlichen. Aktuell sind über 45'000 Bildungsangebote von mehr als 450 Schulen publiziert. Überzeugen Sie sich unter www.Bildung-Schweiz.ch.

Es freut uns, wenn Sie Ihren Usern diese nützliche Adresse bekanntmachen und deshalb den Link https:­//­www.­bildung-­schweiz.­ch auf Ihrer Website ergänzen. Herzlichen Dank. Für die Einbindung eines zusätzlichen Logos dürfen Sie uns gerne das gewünschte Format mitteilen.

Danke zum Voraus für Ihre Bemühungen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Martina Schuler
Kommentar:
Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit, Frau Schuler.
Ich werde gerne Ihren Link noch ergänzend eintragen.
Viel Erfolg
Martin Pedolf
03.09.2017 18:45:44
Adrian, es ist schon etwas her, dennoch habe ich die Workshop-Woche mit Dir/Euch noch in sehr guter Erinnerung. Mehr davon wäre vonnöten, schade hat die weitere Finanzierung nicht mehr geklappt.
Gruss Martin
Max Pergola
03.09.2017 18:42:43
Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten, Alltag etc...die Gruppe hat das aber gut genommen und mit Hilfe (AM) hat`s dann wunderbar geklappt. Auf der Schn...war ich abends aber trotzdem. Aber sehr zufrieden ;-)
Danke
Max Pergola
03.09.2017 18:36:13
In der Gruppe war es nicht nur einfach, aber letztlich konstruktiv.
Wir konnten einen erlebnisreichen Nachmittag verbringen, super...gerne wieder...MP
Max Pergola
03.09.2017 18:32:33
Danke für die profunde Beratung, Adrian
Jet Taxi Bülach
13.11.2016 07:51:21
Eine sehr schöne webseite haben Sie , Viel Erfolg wünschen wir als JET TAXi 044 514 55 55 .
Marc Ballhaus
13.09.2016 07:41:42
Prima Website! Interessante Arbeiten!
Gruß aus dem Schwarzwald
Peter Meratz
04.06.2015 14:35:50
Dass Erwachsenenbildung spannend ist wusste ich, dass sie sich aber auf so spielerische Art und Weise mit Kunst verbinden lässt war mir neu. Ja und das ich das Ganze auch noch auf meine im Moment laufenden Prozesse, die zugegebenermassen auch schwierig sind, anwenden kann ist einfach nur toll und so vermute ich mal...nachhaltig. Sicher in Argument zum dran bleiben
Rolf Maier
21.03.2014 17:38:40
Was ist das Bildende an Gestaltung? Eine spannende Frage die mich als Bildungsaffinen seit Jahren umtreibt. Und auch wenn noch Fragen offen sind, die erlebbare Form die ästhetische Bildung gegenüber der kognitiv-orientierten Bildungsmaschinerie ausmacht, konnte anlässlich des Seminares in unserer Runde, weitgehend und vorallem lustvoll überzeugen. Danke für die wenn auch zu knappe Zeit.

Karinka Möllemann
06.02.2014 10:44:46
Lieber Adrian,
das nenn ich ja mal Engagement...
gepaart mit Kompetenz hab ich rein gar nichts vermisst. Bin gespannt wie das Weitere gelingt, komme wieder auf Dich zu.
Karinka
Ruth Steinmann
06.02.2014 10:41:57
Hallo Adrian, der Workshop bei Dir hat mir sehr viel gebracht und ich bin gespannt auf mehr.
Nun gehts um konkrete Anwendungen, aber auch da haben wir ja vorgespurt.
herzlich, Ruth
Anzeigen: 5  10   20